Es geht weiter !!!

Allgemeine Beiträge zur Dehler VA18
Varianta
Beiträge: 54
Registriert: 17.04.2013, 11:23
Vorname: Burkhard
Bootsname: Delight
Baunummer: 32
Revier: Lippesee

Es geht weiter !!!

Beitrag von Varianta » 12.06.2015, 13:46

Zuletzt geändert von Varianta am 12.06.2015, 21:39, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
opuntia
Beiträge: 49
Registriert: 30.01.2011, 19:45
Vorname: Peter
Bootsname: Opuntia
Baunummer: 58
Revier: Plansee, Tirol

Es geht weiter !!!

Beitrag von opuntia » 12.06.2015, 14:51

Das ist wirklich eine gute Nachricht!

Schebun
Beiträge: 132
Registriert: 15.01.2013, 09:40
Baunummer: 161

Es geht weiter !!!

Beitrag von Schebun » 12.06.2015, 16:18

Und wie. Scheinbar will der richtig Gas geben wollte FSA die Form nicht auch kaufen?

stefanw
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.2013, 22:35
Vorname: Stefan
Bootsname: idée fixe
Baunummer: 39
Revier: Wannsee/Unterhavel

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von stefanw » 14.06.2015, 22:45

Yepp. Wirklich gute Nachricht! Die VA18 hat einfach das Zeug zum Klassiker.

landratte
Beiträge: 9
Registriert: 28.02.2013, 21:12

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von landratte » 15.06.2015, 07:23

Das ist super, wobei 15.000 € schon ne Ansage sind. Wenn man bedenkt, dass sie bei Ihrer Einführung knapp 10.000 € gekostet hat.....

stefanw
Beiträge: 36
Registriert: 02.05.2013, 22:35
Vorname: Stefan
Bootsname: idée fixe
Baunummer: 39
Revier: Wannsee/Unterhavel

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von stefanw » 16.06.2015, 06:15

Das ist schon ein paar Jahre her. Macht 11.000. Dann wart Sie glaube ich an Anfang sehr knapp kalkuliert. Macht 12.500. Wenn dann auch noch bessere Beschläge verbaut werden, mag der Preis schon in Ordnung gehen.

Viele Grüße
Stefan

landratte
Beiträge: 9
Registriert: 28.02.2013, 21:12

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von landratte » 18.06.2015, 15:38

Na ja, leider entwickelt sich mein Gehaltscheck und wahrscheinlich der vieler anderer VA 18-Interessenten nicht im gleichen Maße mit. :D

Und solange ist die "1. Neuauflage" nun auch noch nicht her. Und das immer nur mit besseren Beschlägen etc. zu begründen ist m.E. auch zu kurz gegriffen.
Denn das Schöne am Konzept war ja eigentlich, dass das Boot als preiswertes Einsteigermodell positioniert worden ist, dass sukzessive aufgerüstet werden und mit den Ansprüchen des Seglers mitwachsen kann. Ich z.B. will als Anfänger keine Regatten segeln, sondern einfach abschalten und Spaß am Segeln haben.....

Warten wir also einfach mal ab, was die Zeit so bringt :D

Fips
Beiträge: 71
Registriert: 27.02.2013, 16:10
Bootsname: Topo
Baunummer: 245
Revier: Möhnesee

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von Fips » 20.06.2015, 19:12

Liebe VA18 Freunde,

schön das die VA18 weiter gebaut wird, war mir eigentlich schon klar als die Produktion bei Hanse eingestellt wurde.
Scheinbar haben aber einige Leser kein reelle Vorstellung davon was die VA18 eigentlich segelfertig kostete.
Ich liste zusätzlich zum Grundpreis von seinerzeit 11.950,-- oder Anfangs 10.950,-- mal ein paar Sachen auf:

Osmoseschutz
Antifouling
Badeleiter
Motorhalterung
Fender
Festmacher
Paddel
Persenninge
Trailer
Gennakerpaket
Fallentaschen
Pinnenausleger
Polster

ganz zu schweigen vom Austausch der mangelhaften serienmäßigen Schotbasen......

Unter 20.000,-- war eine VA18 gar nicht zu bekommen !
Wenn der Neustart bei 15.000,-- beginnt sogar mit einem hochwertigeren Rigg, scheint das ein überaus faires Preisgefüge zu sein.
Ich freue mich auf viele neue Schwesterschiffe zu meiner Baunummer 245 und wünsche dem neuen Hersteller allen erdenklichen Erfolg.
Ich hoffe natürlich das uns der super kompetente Händler FSA erhalten bleibt :-)

Gruß
Fips

frank
Beiträge: 137
Registriert: 31.01.2011, 12:04

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von frank » 22.06.2015, 07:18

Fips hat geschrieben:Unter 20.000,-- war eine VA18 gar nicht zu bekommen !
Hallo,

naja, für meine VA18 habe ich komplett "segel- und reisefertig" damals ca. 13.000€ bezahlt. Nicht enthalten sind Trailer, Motor, Gennaker und Fallentaschen, sonst aber genauso wie oben angegeben. Denn nicht jeder braucht alles und bei einem anderen Bootstyp kommt das ja dann ggf. auch noch hinzu.

Den Motor habe ich von Vorgängerboot übernommen (neu etwa 650€), in der dritten Saison habe ich mir noch ein Maindrop (ca. 500€) und die alternativen Fockschotbasen (ca. 300€) gegönnt. Mit dieser Ausstattung bin ich bis heute (fünfte Saison) unterwegs und vermisse eigentlich nichts.

Auschlaggebend war für mich damals nicht zuletzt auch der attraktive Preis. Und ein Boot ohne viel Schnickschnack. Wenn also die Grundversion nun deutlich teurer werden sollte, wird es wohl etwas schwieriger. Denn dann ist der Abstand zu alternativen Booten mit echtem Schiebeluk ("Wuchti" ist ja nun wirklich nicht so toll) und besserer Fockschotlösung nicht mehr ganz so groß. Denn das sind für mich im Moment noch die "Hauptmängel", mit denen ich aufgrund des Preises aber gut leben kann,.

Schönen Gruß
Frank

Cossisegler
Beiträge: 20
Registriert: 03.02.2014, 14:53
Firma: FES Werft
Vorname: Bernd
Bootsname: Flair
Baunummer: 28
Revier: Cospudener See

Re: Es geht weiter !!!

Beitrag von Cossisegler » 30.06.2015, 17:12

Nun ist es soweit, ab August 2015 werden die ersten Varianta 18 von Freienohl aus ausgeliefert. Ehemalige Dehler Mitarbeiter, die Brüder Hoffmann, haben Teile des alten Standorts von Dehler übernommen. Über 30 Jahre Erfahrung im Bootsbau stehen für die Qualität der Varianta 18. Das System der Variantapoints werde ich beibehalten. Wer Variantapoint letztendlich werden wird steht noch nicht final fest. Mich würde es freuen, wenn die den meisten schon bekannten VA18 Händler weiterhin als Variantapoints agieren werden.
Die Varianta 18 wird von der renommierten Werft Polar Shipyard, die u.A. für den Bau des nordischen Folkeboots bekannt ist, gebaut. Die Endmontage, sowie die Auslieferung der VA18, erfolgt in Freienohl. Für Fragen bin ich unter varianta18@gmail erreichbar.
Der Cossisegler
Bernd Cwielong

Antworten