neue Varianta 2.0

Allgemeine Beiträge zur Dehler VA18
Antworten
Fips
Beiträge: 71
Registriert: 27.02.2013, 16:10
Bootsname: Topo
Baunummer: 245
Revier: Möhnesee

neue Varianta 2.0

Beitrag von Fips » 02.02.2016, 20:50

Hallo Zusammen,

hat schon jemand eine der neuen Varianta 18 gekauft die der Bernd Cwielong jetzt baut ?
würde mich interessieren wie die Verarbeitungsqualität und das finish im Vergleich zu unseren Modellen ist.

Gruß
Fips

frank
Beiträge: 137
Registriert: 31.01.2011, 12:04

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von frank » 03.02.2016, 07:53

Hallo Fips,

ich habe die "Version 2.0" auf der boot in Düsseldorf gesehen und auch die Möglichkeit gehabt, mit Bernd zu sprechen. Es war ein sehr netter Kontakt. Die Verarbeitungsqualität bzw. das Finish machte einen überzeugenden Eindruck; ich konnte nichts Negatives feststellen. Eher im Gegenteil ...

Viele Details (Beschläge etc.) sind nun deutlich besser gelöst als bei der "originalen" Version. Mann wird also z.B. nicht mehr jedes Jahr die Mastfußblöcke austauschen müssen. Auch bei Kleinigkeiten gibt es Verbesserungen, wie z.B. Edelstahlendkappen für die Scheuerleiste.

Ich finde, das Update auf die Version 2.0 ist sehr gut gelungen. Und auch der ausgerufene Preis dafür ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung. Hätte ich nicht schon eine VA18 würde ich spätestens jetzt eine kaufen ... ;-).

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW

Janne
Beiträge: 13
Registriert: 02.01.2015, 21:26
Vorname: Helmut
Bootsname: Janne
Baunummer: 52
Revier: Ostsee

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von Janne » 03.02.2016, 13:06

Moin,
dem kann ich nur beipflichten.
Bernd Cwielong wirkt in allem sehr reflektiert.
Er schmeißt nicht alles über Bord, sondern überlegt genau was er für verbesserungswürdig hält.
Dabei sucht er immer wieder auch das Gespräch mit den anderen VA-Seglern und ist geradezu neugierig auf deren Erfahrungen.
Das jedenfalls ist mein Eindruck nach einer halben Stunde zuschauen am Stand der VA18.
Das habe ich mit anderen Personen auch schon ganz anders erlebt . . .
Nach nunmehr 6 Jahren ist die VA 18 für mich immer noch DAS BOOT, auch in der Neu-Auflage mit den kleinen aber feinen Verbesserungen.
Und ich glaube und hoffe, dass sich da auch noch einigen tun wird.
Bernd Cwielong hat da noch einige Ideen, die aber noch reifen müssen.
Ich bin gespannt.
Helmut

Benutzeravatar
diciotto
Beiträge: 39
Registriert: 16.11.2015, 14:28
Vorname: Ulli
Bootsname: diciotto
Baunummer: 289
Revier: Biggesee YRCA

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von diciotto » 04.02.2016, 11:34

Ich war auch auf dem Stand und teile alle eure Aussagen, sowohl, was die Qualitätseindrücke, als auch Bernds Bestreben, im Gespräch mit VA18-Seglern Erfahrungen einzusammeln, anbelangt. Die Fockschotbasis scheint okay zu sein und auch die Qualität der anderen Beschläge und Klemmen wurde verbessert, einzig die Position der vorderen Umlenkblöcke für den Gennaker löst bei mir Fragezeichen aus. Das Interesse sei groß und er hoffe, dass Polar mit der Produktion der Rümpfe hinterherkommt, die er infolge dessen benötigt.
Gruß Ulli

Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 100
Registriert: 16.03.2014, 16:02
Vorname: Stefan
Bootsname: AMBATA
Baunummer: 299
Revier: HR, DK, bayerische Seen

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von holymoly » 06.02.2016, 13:54

Liebe VA18-Gemeinde,

jetzt mal 'ne vielleicht blöde Frage: Was habt Ihr denn die ganze Zeit mit der vermeintlich "schlechten Qualität" der ersten VA18?

Natürlich weiß ich, dass der Feind des Guten das Bessere ist, aber es muss halt alles auch im Licht des entsprechenden Preises gesehen werden!
Mit dem Mehrpreis für die "neue" VA18 könnte ich auch die alte entsprechend pimpen - wenn es denn notwendig wäre.
Bei den ersten paar hundert Meilen ist mir jetzt nix aufgefallen, was "wirklich schlecht und deswegen auszutauschen" gewesen wäre.

Deswegen nochmal: Was sind die zu bemängelnden Punkte an der alten?

Nix für ungut, schönes Wochenende, Gruß, Stefan von AMBATA

Benutzeravatar
diciotto
Beiträge: 39
Registriert: 16.11.2015, 14:28
Vorname: Ulli
Bootsname: diciotto
Baunummer: 289
Revier: Biggesee YRCA

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von diciotto » 06.02.2016, 16:06

Wer sagt hier was über schlechte Qualität der Alten, ich hab nix zu bemängeln. Hier ging es doch um die Eindrücke von der Neuen. Und dass die Standardbeschläge der Alten reichlich Raum für Verbesserungen ließen, ist uns allen sicher bekannt. Die habe ich jedenfalls an den wichtigen Stellen alle "upgedated". Das, was ich auf den ersten Blick sagen kann ist, die Neue scheint mit einer entsprechend ausgerüsteten Alten mithalten zu können. Wenn es dann noch eine gescheite Großschotbasis gäbe und die Gennakerblöcke an der richtigen Stelle säßen...
Gruß Ulli

Benutzeravatar
schallplattenhoerer
Beiträge: 208
Registriert: 28.06.2010, 09:59
Vorname: Lutz
Bootsname: make my day
Baunummer: 140
Revier: Kieler Bucht
Wohnort: Quarnbek

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von schallplattenhoerer » 15.02.2016, 08:12

Hallo,

im Grunde geht es mir genauso wie den Vorrednern. An der Qualität der Dehler Rümpfe ist wohl nichts auszusetzen (bis auf das Ruderblatt). Die Beschläge hingegen waren nicht wirklich optimal. Dafür hab ich das Boot noch für 9.900 € bekommen. Zwar habe ich mich anfänglich auch über den unterdimensionierten Baumniederholer, schlecht angebrachte Großschotterminals, untaugliche Fockschotklemmen, keine wirklich optimalen Segel etc. geärgert, aber dafür habe ich jetzt (mindestens 2.000 € später :D ) genau das, was ich persönlich richtig finde und für meine Bedürfnisse passt. Ich bin mir nicht sicher, ob eine Werft das so gebaut hätte. Daher ist es im Nachhinein genau die richtige "No Frills" Entscheidung der Werft gewesen, die Beschlagausrüstung so zu gestalten, dass es wenig kostet und gerade mal segelbar ist. Dann kann sich jeder das Schiff so ausrüsten, wie er möchte. Meine Ausrüstung wäre wahrscheinlich nicht massenmarkttauglich.

Daher bin ich nicht sicher, ob das Konzept von Bernd Cwielong aufgeht, obwohl er wirklich nur bedachte Änderungen vorgenommen hat. Ich wünsche ihm auf jeden Fall gutes Gelingen und denke noch darauf rum, ob ich diesen Winter seine Endkappen für die Scheuerleisten anbringen soll oder zum 4. Mal welche bei FSA bestelle....

Viele Grüße
Viele Grüße
Schallplattenhörer

VA18 "make my day", Baunummer 140

fsafsa
Beiträge: 180
Registriert: 17.10.2010, 08:15
Firma: FSA Segelsport GmbH
Revier: Steinhuder Meer
Wohnort: Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

Re: neue Varianta 2.0

Beitrag von fsafsa » 17.02.2016, 02:55

Wir sind uns sicher, das die Varianta 18 in mindestens gleicher Qualität wie bisher produziert
wird. Polar Yacht ist seit vielen Jahren am Markt und hat ein solides Image in der Branche.

Darüber hinaus ist die Entscheidung von Bernd Cwielong, die Auslieferung wieder vom
zentraler gelegenen Standort Meschede/Freienohl durchzuführen, ein logistischer
Vorteil für den Vertrieb.

Es geht auf jeden Fall weiter - und das tut unserer VA18-Szene nur gut !

FSA

Antworten