Beiträge von juzzi

    Danke erstmal für eure Antworten.


    Manchmal wundert man sich, was man mit 18 Fuß so anstellen kann:

    Externer Inhalt www.dailymotion.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    ... ob das "normal" ist, ist ne andere Frage ;) .
    Ich muss mal noch ein bisschen weiter überlegen - ich hab's ja nicht eilig - muss sowieso erst noch ein Mopped verkaufen ... :?


    Grüße und ahoi
    Juzzi

    Hallo liebe VA18-Gemeinde


    Ich bin neu hier im Forum, da ich mich mit dem Gedanken trage, mir evtl. eine VA18 anzuschaffen.
    Mein Revier ist der Rhein (Rheinarm) und im Sommer die bretonische Küste.
    Bisher hatte ich eine Waarschip 600 und einen Microcupper: Jumper 550.
    Die Größe der Boote gefällt mir - allerdings braucht eine Waarschip seeeehr viel Pflege und der Jumper ist bei viel Wind kaum mehr alleine zu segeln, da man Gewicht auf der Kante braucht.
    Da ich hauptsächlich alleine segel, suche ich also jetzt ein Böötchen, das gut einhand (auch bei etwas mehr Wind) zu segeln ist und um die 18 Fuß hat.


    Da hätte ich zur VA18 einige Fragen, die Ihr mir evtl. beantworten könnt:


    - Wie sicher ist die Va18 - denkt ihr, sie eignet sich auch für die bretonische Küste (und evtl. sogar auch dazu, mal nach England rüber zu segeln)?
    - Hat der kürzere Kiel (80cm) das gleiche aufrichtende Moment wie der lange T-Kiel?
    - Soll die "neue" neue VA18 einen Hubkiel bekommen?


    Mir fallen bestimmt noch ein paar Fragen ein - aber für den Augenblick wärs das erst mal ...
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.


    ahoi
    juzzi