Beiträge von swissness

    Hallo Stefan


    Ich habe mir eine kleine Klemmklampe unter das Pinnenrohr montiert.
    Dann ein Gummiseil zwischen die Heckkörbe gespannt.
    Bei Bedarf ziehe ich am Gummiseil und spanne es in der Klampe fest.
    Jetzt ist das Ruder fest und der Kurs kann gehalten werden.
    Mit dieser Konstruktion kann ich das Ruder in jeder Position halten.
    Funktioniert sogar beim Beiliegen.


    Gruss vom Zürichsee
    Mike

    Hallo Zusammen


    Erst einmal vielen Dank, dass das Forum weiter geführt wird.
    Ich habe eine technische Frage:
    Wie bringt man einen neuen Bügel in die untere Keep (Baumnut) des Grossbaums?
    Bei mir ist der Baumnock- und der Baumhalsbeschlag mit Nieten befestigt.
    Muss ich die Nieten aufbohren und den Nockbeschlag entfernen oder geht’s auch anders?


    Dank und Gruss
    Mike

    Hallo zusammen


    Mich stört der unhandliche Deckel auch.
    Deshalb bringe ich hier auch noch meine Gedanken mit ein.
    Voraussetzung für meine Überlegung ist, dass „Poppi“ dicht ist.
    Ich habe leider noch keins montiert, deshalb kann ich dies nicht beurteilen.
    Falls „Poppi“ dicht ist, könnte man doch ein Schiebeluk von unten einbauen.
    Also an die Decke der Koje.
    Ich stelle mir vor, dass man eine Platte aus Boot-Sperrholz welche seitlich in
    Schienen geführt wird, einfach nach vorn bis zur Maststütze schieben könnte.
    Zum Verschließen unserer VA18 müsste man sich nur noch einen
    Beschlag ausdenken welcher die Verbindung zum Steckschott herstellt.


    Gruss Mike

    Hallo Fips


    Die Racefock scheint eine echte Alternative zu sein.
    Hast Du die Schienen auch noch nach hinten verlängert/versetzt oder nur zusätzliche Löcher rein gebohrt?


    Gruss
    Mike

    Hallo Zusammen


    In meiner ersten Saison mit der VA18 konnte ich reichlich Erfahrung sammeln.
    Ich verwende die Standard Segel 17 m² und 7 m². Auch ein Gennaker ist im Einsatz.
    Immer wieder habe ich mir bei Leichtwind 1-3 ein grösseres Vorsegel für den Amwind- oder Halbwindkurs gewünscht.
    Ich finde die Standard Fock für dieses Windfenster etwas zu klein.
    Habe bei FSA nach geschaut und nur eine grössere Fock 8.4 m² aber leider keine Angaben zu einer Genua gefunden.
    Hat von Euch jemand eine Roll-Reff Genua montiert?
    Bedingung für das Segel wäre, dass man es auf die Standard Furlex Rollanlage aufrollen kann.
    Welche Leichtwind Segel habt Ihr angeschlagen?


    Grüsse vom Zürichsee


    Mike

    Hallo zusammen
    Ich wollte mir jetzt meine neuen Heckkörbe montieren lassen.
    Habe sie gerade von FSA geliefert bekommen.
    Dabei habe ich festgestellt, dass genau an der selben Stelle (vor der Heckklampe) schon die Gennaker Umlenkrolle montiert ist.
    Hattet Ihr das Problem auch schon?
    Wohin jetzt mit dem Gennaker-Block?
    Wo ist die beste Position, damit der Heckkorb nicht im Weg ist?
    Könnte die Rolle auch an die vordere Stütze des Heckkorbs montiert werden?


    Gruss Mike

    Hallo Matthias


    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Deine Argumente sind für mich nachvollziehbar und ich werde eine Saison abwarten und
    dann kann ich mich immer noch entscheiden ob ich ein so grosses Loch in's Deck bohren will.
    Eine weitere Möglichkeit zum Lüften könnte auch sein, wenn man ein Kiemenblech in's Schott einbaut.


    Gruss Mike

    Hallo Zusammen
    Ich möchte bei meiner VA18 einen Solarlüfter einbauen.
    Die Dinger sind ja nicht gerade klein. Durchmesser aussen ca. 210 mm und innen ca. 120 mm.
    Die Einbauöffnungen sind etwa zwischen 90 und 120 mm.
    Jetzt überlege ich mir, wo der ideale Einbauort ist.
    Zwischen Einstieg und Mast oder zwischen Luke und Gennakerbaum.
    Ich weiss nicht wie das mit der Stabilität des Decks aussieht.
    Kann da etwas schief gehen wenn man ein so grosses Loch bohrt?
    Der Einbau in die Luke wäre auch noch eine Option.
    Grundsätzlich möchte ich so weit nach vorne wie möglich, damit die Durchlüftung am besten ist.
    Hat mit dem Einbau eines Solarlüfter schon jemand Erfahrungen gemacht?


    Gruss Mike

    Ein herzliches "Grüezi us d'r Schwyz" an alle.
    Ich freue mich riesig. Vor ein paar Tagen habe ich mir eine gebrauchte VA18 geleistet.
    Sie hat erst 2 1/2 Jahre auf dem Buckel und ist dem entsprechend noch in einem sehr guten Zustand.
    In ca. zwei Wochen wird eingewassert und dann so richtig ausprobiert.
    Gibt es eigentlich auch noch andere VA18 Segler in der Schweiz oder sogar auch auf dem Zürichsee?


    Gruss Mike