Auftuchen oder Aufrollen ?

  • Liebe Segelfreunde,


    ich habe bisher immer so meine Probleme damit gehabt, ein Segel richtig schön aufzutuchen. Daher bin ich irgendwann einmal dazu übergegangen, meine Segel aufzurollen. Auch bei der VA18 habe ich das am letzten Wochenende so gemacht. Dies funktionierte trotz der diagonalen Toplatten recht gut und war zudem ohne zusätzliche Hilfe von nur einer Person zu bewerkstelligen. Auch die Großsegelpersenning passt immer noch sehr gut. Das Aufrollen funktioniert natürlich nur, wenn man keine Mastrutscher benutzt. Spricht irgendetwas gegen diese Vorgehensweise?


    Schönen Gruß
    Frank

  • Nein, genau so sollte es sein. Das Lagern im aufgerollten Zustand ist das schonenste Vorgehen,
    das Segel zu verstauen. Hierbei gibt es auch keine Brüche der Harzung vom Dacrontuch. Aber
    bitte nicht mit zu kurzen Segeleinbindern (meistens Gummi oder Klett) die "Wurst" so eng
    schnüren, das es doch zu Knicken kommt. Dies alles gilt nur für Eigner, die den Mehraufwand
    für diese Vorgehensweise in Kauf nehmen. Will man es komfortabler und schneller bewerkstelligen,
    muß man auf Mastrutscher umrüsten.


    FSA

  • Hallo zusammen,


    ich habe mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass das Aufrollen mit nur einer Person doch immer noch recht mühsam ist. Im Hafen mit zwei Personen funktioniert das ja noch recht gut. Wie binde ich das Großsegel aber nun auf dem Wasser weg, wenn dies nur relativ kurzzeitig sein soll? Das Tuch ist ja recht steif und schwer. Habt Ihr vielleicht eine Idee, wie man das ohne Mastruscher und Lazy-Jacks mit nur einer Person am besten durchführen kann?


    Schönen Gruß
    Frank

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!