Beiträge von re-sie

    Hallöchen,


    ja bei ,, Digger" kann man im Netz einige Bilder finden oder auch auf der Internet-Seite von Bootswerft-Schleswig. Also kann das Poppi sehr empfehlen.


    René

    Ich habe eine Sprayhood und dazu ein sogenanntes Poppi Niedergangsverdeck von FROG Sails (Sven Kraja). Gibt es auch bei Bootswerft Schleswig Bastian Hauck. Bin damit sehr zufrieden und kann die lästigen Abdeckungen an Land lassen. Bei längerer Abwesenheit montiere ich aber schon mal die Originale zwecks Verschließbarkeit.


    Beste Grüße re-sie

    Hallo voodoo,


    ich denke es geht eh nur auf einer Seite zum Einhängen, wie willst Du die Reff-Kausch im Segel auf beide Haken am Baum bekommen. Ich habe Mastrutscher und Main Drop und hatte schon Schwierigkeiten mit einer Seite.
    Der Tipp von stefanw mit den Schäkeln funktioniert gut.
    Also ich denke eine Seite muss reichen.


    Beste Grüße René

    Hallo Stefan,


    vielen Dank noch für diese Information. Werde es in Kürze probieren.


    Beste Grüße René

    Hallöchen,
    erstmal lieben Dank für die Glückwünsche und ich bin auch froh über diese Wahl der VA18.


    Stefan, dein Tipp mit den Schäkeln werde ich ausprobieren, denn im Moment bricht man sich die Finger beim Reffen.
    Danke.


    Hallo Fips auch Dir Glückwunsch zum neuen Boot und ja, es ist eine schöne Entspannung und Entschleunigung vom Alltag und vom Küchenverkauf :) .
    Also bei stärkerem Wind bin ich gerefft gesegelt und es war auch sehr angenehm ABER eben das Enfädeln muss unbedingt viel leichter gehen.


    Wir bleiben auf dem Laufenden.
    good wind
    René

    Moin,


    ich besitze seit 3 Wochen meine neue VA18 mit Elvström Segel und habe beim Reffen etwas Schwierigkeiten die Reff-Kausch am Segel in die Reff-Haken am Baum zu bekommen. Das ist ein mächtiges Gewürge. Habe übrigens Mastrutscher. Kann mir da jemand ein paar Tipps geben. Bin noch etwas unerfahren.
    Danke René

    Hallo an Euch,
    die Erfahrungen die ich hier von Euch bekomme, helfen mir natürlich weiter als Neueinsteiger. Anfangs möchte man das Boot vollstopfen mit dies und das und denkt man braucht das alles. Man kann aber auch erstmal gediegen anfangen und bei Bedarf nach und nach Aufrüsten. Einzige Entscheidung die dann nicht mehr ohne weiteres möglich ist, ist eben die Kielausführung.
    Also Reling habe ich gestrichen und Ausreitgurte dazu gewählt, plus einiges Anderes.


    Danke René

    [quote='oddboy']Ok, schon klar,
    doch bei zweifelhaftem Nutzen die Struktur in dem Bereich schwächen?
    In "unseren Breiten" weht es doch häufiger mal heftig (denke Maibock/LYC) und da sind Ritte ab 17-20 Kn mit entsprechender Welle recht belastend für unser Böötchen. Habe mal zwei Photos hochgeladen von einer Ablösung am Kiel. Nehme an, es waren die sehr häufigen, starken seitlichen Kräfte auf den Kiel. Ist eben immer noch ein sehr kleines Boot, auch wenn es erstaunlich viel Wind und Welle ver-/erträgt.
    Viele Grüße
    Helmer[/qu


    Frage: Würdest Du auf Grund der von Dir beschriebenen Ablösung am Kiel deshalb eher zu einem KurzKiel raten. Bin nämlich stark am überlegen was ich mir bestelle oder reduziert er zu sehr die Geschwindigkeit ??
    René

    Ja, ich hoffe ich werde die richtige Entscheidung treffen und habe auch telefonische Kontakte geknüpft und bisher würde mir eher eine Langkielversion angeraten, wegen der Performence. Also Tendenz geht nun in diese Richtung, Reling werde ich wohl abwählen. Aber auf jeden Fall freue ich mich schon sehr auf das Boot.
    Bis denne René

    Hey Nanuk,
    danke für die vielen Informationen, auch über die Großschoterhöhung usw. . Ich werde mir die VA18 sicherlich nicht hauptsächlich für Regattazwecke zulegen, möchte aber bei kleineren VA18 Regatten bei uns im Revier der Leipziger Seen (geflutete Tagebauseen) nicht immer allen hinterher segeln. Deshalb versuche ich auch den Leistungverlust des Kurzkieles (durch mehr Gewicht usw) herauszubekommen. Weiterhin sind meine jetzigen Pläne auch mal andere Reviere zu erkunden wie Mecklenb. Seen, Boddengewässer, Gardasee usw. . Deshalb werde ich auch auf Liegepolster, Sprayhood, Reeling, technische Ausrüstungen und weiteren Comfort nicht verszichten wollen. Bei Regatten kann ich dann sicherlich einiges vom Schiff nehmen, halt nur nicht den Kurzkiel austauschen.
    Tja das macht nun meine Überlegung nicht leicht, was ich tun sollte.
    Danke noch mal für deine hilfreichen Infos.


    René

    Hallo an alle,
    ich möchte in den nächsten Wochen eine VA18 neu bestellen und habe keine Erfahrung mit dem Tief- oder Flachkiel. Hat jemand Informationen für mich wie sich der Flachkiel auswirkt auf Segeleigenschaften und -Verhalten, Sicherheit, Krängung, Schnelligkeit sowie trailern.
    Komme vom Katamaran-segeln (Topcat) und steige nun um auf VA18.
    Danke René