Beiträge von fsafsa

    Der Landanschluß von Philipi ist optimal :


    GL zugelassen + Niro-Kontakte + PU-Gehäuse + extrem kompakte Bauform + Niro-Schutzbügel optional erhältlich +
    wasserdichte Montage durch integrierten O-Ring auf Dosen-Unterseite !


    Wir verbauen dieses Produkt seit vielen Jahren und haben nur gute Erfahrungen gemacht !!!!


    FSA-Team

    Spezialversicherung für deine VA18.

    Haftpflicht: 2,5 Mil. €, Jahresprämie 39,27 €
    Haftpflicht 5,0 Mil. €, Jahresprämie 45,82 €
    Haftpflicht 10.0 Mil. €, Jahresprämie 65,45 €

    Kasko SB 500,00 €, Jahresprämie 156,01 €
    Kasko SB 250,00 €, Jahresprämie 180,64 €

    Bruttopreise incl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.


    • Versicherungssumme : 20.000,- Euro.
    • Fahrtgebiete sind Europäische Binnengewässer, N-/O-See, Mittelmeer.
    • Trailer + Außenborder sind mitversichert!
    • 40 % SFR von Beginn an (höchster zu vergebende Rabatt) .
    • Rabattretter nach 4 schadenfreien Jahren
    • Halbe Selbstbeteiligung nach 5 schadenfreien Jahren
    • Feste Taxe, keine Abzüge „neu für alt“.


    Wer Interesse hat, bitte kurze mail an info@varianta-18.de und er erhält sein
    Angebot direkt vom Versicherer.


    FSA Segelsport

    Also die Unterwanten gehören definitiv auf das achtere Pütting wie auch in der Werftanleitung beschrieben.
    Durch die stark gepfeilten Salinge drücken die OBERWANTEN den Mast auf Salinghöhe stark nach vorne.
    Mit den achterlich angeschlagenen UNTERWANTEN holt man dann die zu große vorliche Biegung entsprechend
    zurück. Ein zu "überflachtes" Profil des Großsegels fährt zwar noch Höhe aber weniger Geschwindigkeit !


    Also bitte an die Anleitung halten wäre unsere Empfehlung.


    Der Mast knickt dennoch bei falsch angeschlagenen Wanten nicht ab !


    FSA Segelsport

    Das seewasserfeste, blaue Fett von Seldén kann man durchaus auch für das Lümmellager verwenden.
    Es hält die gesamte Saison. Ein direkter Kontakt zum Segeltuch ist jedoch zu vermeiden das dies
    zu Fleckenbildung führt, die man nur mit Waschbenzin + Backofenspray (punktuell) wieder entfernen kann.


    FSA Segelsport

    Wir empfehlen die Verwendung von 3 Leinen je Seite als Lazyjacks. Zum einen fällt das Segel sauber geführt auf den Baum, die Last, die auf den Leinen bzw. bei Verwendung eines Maindrops die punktuelle Beanspruchung auf den Stoff wird vermieden. Darüber hinaus sind die Abstände zwischen den Leinen kleiner und minimieren das Risiko des Einfädelns der Latten hinter den Leinen wenn man mal nicht ganz sauber im Wind steht.


    FSA

    Nein, bei stehendem Mast ist der Druck auf die Mastplatte zu groß. Der Bolzen ist nur bei
    entlastetem Rigg zu ersetzen. Das geht somit nur dann, wenn du den geamten Druck
    auf das Rigg entfernst. Die bedeutet Ober + Unterwanten großzügig lösen und die zweite
    Person stabilisiert mit beiden Händen die Mastposition ( ist es soweit, muß diese zweite
    Person den Mast kurz ”lupfen” – und schon ist der Bolzen ersettzt.


    FSA

    Darüber hinaus hat die Spinlock-Klemme den Nachteil, das sie einen ”langen Weg” bis zur endgültigen Klemmung benötigt. Das bedeutet in der Praxis, das trotz strammen Durchsetzens, die Leine ca. 2 cm ungewollt zurück läuft bis die Backe packt. Aber genau das möchte ja man verhindern. Das gilt übrigens auch für das serienmäßige Tauwerk. Die Fallen sollten als erstes gegen hochwertige und reckarme Leinen ersetzt werden. Ohne dies bekommt man die horizontalen Falten im Vorliek des Großsegels eh nicht in den Griff. Ist dieses Prozedere erledigt kommt DANACH die Geschichte mit der Klemme.


    FSA

    Haalllloooo, bei uns ist alles Reatität ! Klar machen wir auch Fotos von der fertig montierten Lösung – unser
    Problem ist nur die Zeit : fotografieren macht zwar Spaß aber wir müssen leider wie die meisten von euch auch
    hin und wieder mal arbeiten !


    Also, sobald wir ein bisschen ”Luft schnappen” können, kümmern wir uns um die Aufnahmen. Das gleiche gilt auch für die neue Jütanlage. Ist alles schon Vorort – müssen nur noch filmen und fotografieren – sobald Zeit ist.


    FSA

    “Nicht ganz billig”


    1. Harken Carbo T-Light Block incl. Loop kostet 38,- €.
    2. VA18 Adapter incl. Steckbolzen, Splintring, V4A poliert, Schraube und Mutter kosten 9,20 €.
    3. Differenz somit 1,80 für FSA da wir dieses Update für 49,00 € an den Varianta 18 – Segler anbieten.


    Ideen aus der Praxis heraus für die Varianta 18 entwickeln.
    Lieferanten finden, die unsere Vorschläge umsetzen.
    Interne Gespräche und Montagen am Objekt.
    Raus gehen und testen.
    Bestellungen aufgeben für Materialien .
    Einzelteile zusammenstellen und für Versand vorbereiten.
    Lieferungen an Kunden zu Hauf verschicken.


    Alles für 1.80 € pro Umrüstsatz – ja, ist viel zu teuer (:-)


    Ist uns aber egal, unser Erfolg gibt uns ja Recht.


    Einer unser Mitarbeiter ist dieses Jahr unter anderem wieder mit Harken und
    FSA – Ideen Deutscher Meister im Schwertzugvogel geworden.


    siehe hier :


    http://www.schwertzugvogel.org…Schwertzugvogelklasse.htm


    Besser ist immer teurer als der Standard – wir liefern nur besser und nicht billig !


    …… mußste mal sein, da wir andere Foren kennen, wo es nicht immer wieder um “preiswert” geht sondern
    um Lösungen – kaufen – zufrieden sein.


    FSA – Team

    Hallo Helmer, die original Drehbasis passt vom Lochbild her nicht auf die Adapterkonsole sondern nur die
    Harkenbasis. Deshalb gibt es die beiden Konsolen BB + STB auch nur in Verbindung mit den beiden Harkenbasen.
    Das Lochbild der Adaptergrundplatte passt natürlich in die original Bohrungen auf Deck.


    FSA

    Haben mal ein Foto von dem neuen Fockschotbasis-Update hochgeladen.
    Aufgrund der neuen Edelstahlkonsole kann nur jeder dieses Teil montieren – einfach
    alte Basis abschrauben und neue Harkenbasis anschrauben. Kinderleicht


    FSA

    Nee, da iss nix übersetzt. An der Windkante noch einen kleinen Hauch anluven und dann die letzten 3 cm Schrick dichtholen bis
    der Knoten der Fockschot im Rutscher der Fockschiene sitzt