Trailer Stützen ablassen um AF zu streichen

  • Hallo,


    ich muss bei der VA18 den Unterwasserbereich unterhalb der Trailer-Stützen mit GelCoat beschichten und mit Antifouling streichen,
    der Vorbesitzer hat diese Bereiche leider nicht mitbehandelt.
    Das Boot steht auf einem Heku Trailer mit Bugstütze und 4 Rumpfstützen. Ich denke man kann jeweils eine Stütze ablassen, oder ?
    Das Boot ist für den Transport vorne und hinten mit einem breiten Knarrengurt gesichert.
    Wie geht man am besten vor ? Was kann man zur zusätzlichen Sicherung des Bootes als Stütze o.ä. verwenden ?
    Hat jemand Erfahrungen damit ? Danke für Eure Tipps !


    Grüße


    Andree

  • Hallo Andree,


    meinst du wirklich Gelcoat und AF ? oder meintest du Gelshield als Osmoseschutz ?
    Die Flächen unter den Auflagen sehen immer durch die Abdrücke etwas beansprucht aus.
    Du kannst sicher davon ausgehen das dein Schiff einen Osmoseschutz vom Voreigner hat. Der ist sicher auch noch intakt bei dem jungen Alter des Schiffes. Ein guter Osmoseschutz mit VCTar z.B. sollte sicher 10 Jahre halten.


    Eine gute Methode, um das Unterwasserschiff zu bearbeiten ist Folgende:
    Ich hatte meine alte Subeam22 unter mein Carport gestellt. Dann habe ich von den Püttingen aus Gurte nach rechts und links oben an den Carportbalken abgespannt damit das Schiff nicht zur Seite wegkippen kann.


    Dann habe ich alle Stützen vom Trailer entfernt und das Unterwasserschiff war komplett zugänglich.
    Es macht ja nur Sinn wenn das gesamt Unterwasserschiff gleichmäßig angeschliffen werden kann und man das AF schön gleichmäßig auftragen kann. Theoretisch zumindest :-) Vor allem ist es ja auch wichtig das du dir deinen Trailer vernünftig einpacken kannst damit du ihn nicht mit dem AF vollkleckerst. Einzig der Kiel ist dann von unten nihct zugänglich.


    Gruß
    Fips

  • Das funktioniert gut habe ich auch so gemacht allerdings an den Klampen vorn und achtern fest abgespannt zum Carport.
    Hatte auch erst bedenken war dann aber kein Problem und Unterwasseranstrich wurde optimal.
    Gruss Ulf

  • Hallo,


    sorry, ich meine natürlich GelShield, der Voreigner hat den Rumpf mit GelShield behandelt,
    aber die Auflagebereiche der Trailer-Stützen hat er komplett ausgespart, da ist nach dem
    Entfernen des AF nun das nackte Gelcoat zu sehen. Da wurde nun der Rand des GelShield
    Anstrichs freigelegt um dort wieder anarbeiten zu können.
    Leider habe ich kein Carport, was meint Ihr, wenn man das Boot hinten gegenüberliegend
    nach unten am Trailer festzurrt sollte man doch vorne jeweils eine Stütze ablassen können,
    die Bugstütze ist ja auch noch da. Hinten die Stützen müssten eigentlich auch gehen wenn
    man vorne die Bugspitze nach unten am Trailer festzurrt mit einem breiten und stabilen
    Spanngurt mit Ratsche, oder ?


    Grüße


    Andree

  • Ich hab hinten nen gurt rüber und seitlich von den püttingen auf den hänger und dann alke drei vorne abgesenkt


    Dann vorne hoch gurt drüber hinten abgesenkt


    Dann hinten hoch, wagenheber unter die stützen und nach gefülhl hochgedrückt


    Also auf zwei mal das ganze, steht aber auch frei mit strippen von püttingen auf hänger


    Wollt ich nicht kam aber so :)


    Nur mut :)

  • Also wenn der Hänger grade steht, kann man vorne auch beide Stützen gleichzeitig runter drehen. Da das Boot ziemlich hecklastig ist, steht es sehr sicher auf Kiel und den beiden Heckstützen.
    Unter den hinteren Stützen konnte ich streichen, indem ich das Stützrad ganz nach unten gedreht habe, und hinten ein Trapez aus 10x10cm Holzbalken gebaut habe auf dem ich das Boot abgestützt hab.


    Ist also alles machbar. Auch ohne Carport ;o)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!