Mast stellen und legen mit Kran

  • Moin zusammen,
    dieses Jahr sind wir mal wieder relativ spät dran und müssen nun am Sa. raus aus dem Wasser. Leider habe ich vorher kaum noch Zeit den Mast zu legen. Daher wollte ich in diesem Jahr mal den Mastenkran in unserer Marina testen. Ich bilde mir ein, dass das legen vom Mast sicher schneller geht als mit unserer Jütt. Leider habe ich bisher noch nie mit so nem Kran gearbeitet. Wie ist da die korrekte Durchführung? In der Theorie habe ich mir überlegt:


    Schlaufe um den Mast legen
    Mit Kran nach oben unter die Saling ziehen
    Wandten lösen
    Vorstag (Rollfock lösen)
    Splint unten am Mastfuß lösen
    Mast unten festhalten
    Mit Kran nach oben heben
    An Land ablegen


    Nun zur Praxis. Funktioniert das wie beschrieben? Bekommt man den Splint überhaupt gelöst wenn Vorstag und Wandten gelöst sind? Den Mastfuß sollte man sicher nicht los lassen da sonst alles kopflastig wird und sich dreht, oder?


    Vielleicht kann mir ja jemand mal nen Tipp geben *grins*


    Gruß, Christian

  • Hallo Christian,


    genauso machen wir es auch immer. Sobald ich unter dem Kran stehen, löse ich schon mal komplett die Unterwanten. Über die Gewindebolzen schiebe ich immer ein paar Schlauchstücke, damit Gewinde und Boot nicht beschädigt werden. Wenn die Schlaufe dann oben ist, werden die Oberwanten komplett gelöst. Dann das Vorstag los und von einer Person festhalten lassen.


    Die Bolzen am Vorstag und auch am Mastfuß gehen meist ganz einfach los, sofern nichts verbogen ist. Sobald der Mastfuß gelöst ist, diesen festhalten und damit den kompletten Mast führen. Von einer zweiten Person wird das Vorstag geführt. Damit ist das Ganze recht gut kontrollierbar. Bisher hat es so immer gut geklappt. Bei viel Wind muss man allerdings aufpassen, dass der Mast nicht gegen den Kran etc. schlägt.


    Schönen Gruß
    Frank

  • Hallo zusammen,


    vielleicht noch ein, zwei Ergänzungen:


    - Ich habe bisher immer mit Kran gestellt und gelegt.
    - Dabei hat es sich herauskristallisiert, dass es besser ist, wenn das Boot etwas hinter dem Haken steht und die Schlaufe VOR dem Mast an den Haken gehängt wird. Wenn der Mastfuß dann raus ist kannst Du den Masttopp von der Kette weg heben - schont die Windex ganz ungemein, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann...
    - Der Tipp, die Unterwanten als erste Tätigkeit beim Legen zu lösen (bevor mit der Schlaufe um den Mast gegangen wird), ist absolut richtig: Nur so bekommst Du die Schlaufe direkt unter die Salinge. Ansonsten hängt sie sich unter den Anschlägen der Unterwanten ein, was einen ungünstigeren Schwerpunkt beim Anheben zur Folge hat.
    - Die Reihenfolge sieht also wie folgt aus: Unterwanten lösen - Schlaufe unter die Salinge ziehen - auf leichten Zug bringen - Vorstag lösen - Oberwanten lösen - Mastfuß lösen - anheben - an Land schwenken.


    Der Bolzen beim Mastfuß geht bei uns nicht immer gleich und leicht raus. Da muss der Mann am Kran mit etwas Fingerspitzengefühl arbeiten.


    Viel Erfolg und Spaß beim Abriggen - Beschäftigung mit dem Boot tut so oder so immer gut! Handbreit, Stefan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!