Lukendeckel umbauen auf Schiebe-Hebeluk

  • Hallo liebe Varianta 18 Segler und Seglerinnen,


    ich habe vor, einen neuen Lukendeckel zu konstruieren und aus Holz zu fertigen.
    Mein Ziel ist es das der Deckel beim Segeln auf dem Niedergang verbleiben kann und das man ihn 2 teilig nach vorn verschieben kann.
    Evtl. schwebt mir auch ein Hebemechanismus vor damit man ihn noch nach oben liften kann. Befestigungsmöglichkeiten gibt es denke ich von unten
    genug.
    Gibt es da schon Denkansätze oder Überlegungen im Forum die mir vielleicht helfen könnten ?
    Um unser schönes Schiff noch ein wenig schiffiger zu machen habe ich vor den Deckel und das Steckschott aus Sperrholz furniert zu fertigen.
    Optisch werden diese großen Flächen in Holz bestimmt viel zum Gesamteindruck beitragen.


    Ich freue mich auf eure Anregungen und Ratschläge.


    Gruß
    Fips

  • Hatte mir mal Gedanken in die Richtung gemacht.
    Der vordere Teil ließe sich beklemmen und so fixieren. Schwierig wirds mit der Dichtigkeit, das ließe sich über einen Rand am ende des fixierten Teils und eine nase am verschiebbaren realisieren.


    Ich hoffe auf Bilder wenn Du fertig bist. :)

  • Mich würde eine andere als die Originalversion auch sehr gefallen. Ich bekomme den Lukendeckel mit etwas Geschick in die Backskiste. Auf die Übung könnte ich gut verzichten, wenn der Lukendeckel an seinem Ort bleibt.


    Gibt es bereits Lösungen von anderen Eignern? Oder ne Zeichnung zu der Idee?


    Besten Gruß
    VarianteBe

  • Zu Trümmi kann ich nur eins sagen: Daheim lassen und Poppy von Frog Sails montieren.
    Das Teil geht immer und überall nur im Weg rum.
    Wir haben auch die Sprayhood drauf, diese Kombination ist aus unserer Sicht unschlagbar.
    Unsere VA18 ist eine DIGGER Edition und das ist somit auch mehrfach Ostsee-getestet ;-)
    Gruß, Stefan

  • Zitat von Talitha

    :idea: Wie wäre es mit dem guten alten Rotkäppchen-Deckel?
    Der müsste auch bei der VA passen.


    lg,


    Reinhard


    Eine interessante Idee. Wie funktioniert der Deckel, ist es ein Schiebeluk? Oder so wie Trümmi, nur in einer anderen Form? Auch mit der erhöhten Hutze im Deckel erscheint mir der Zugang in die Kajüte nicht ganz einfach.


    Bei mir ist "Trümmi" die ganze Saison an Board, da die Kajüte abends abgeschlossen wird. Und dass geht mit Poppy nicht.


    BG
    VarianteBe
    [attachment=0]serveimage.jpg[/attachment]

  • Nein, das ist kein Schiebeluk sondern wie der "Trümmi", aber der Einstieg ist wesentlich größer.
    Ich nehme den Deckel eigendlich nie ab.


    Die Hutze macht aber den Unterschied, vor allem in der Kajütte.
    Man kann bequem am Tisch sitzen und hat nicht das Gefühl "gedeckelt" zu sein.
    Das problem bleibt auch bei einem Schiebeluk. Die verbleibene Höhe in der Kajütte ist m.E. dann zu wenig.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!