Antifouling

Allgemeine Beiträge zur Dehler VA18
Antworten
Benutzeravatar
schallplattenhoerer
Beiträge: 208
Registriert: 28.06.2010, 09:59
Vorname: Lutz
Bootsname: make my day
Baunummer: 140
Revier: Kieler Bucht
Wohnort: Quarnbek

Antifouling

Beitrag von schallplattenhoerer » 15.02.2016, 10:59

Hallo,

wie jeden Winter denke ich nun auch wieder über das passende Antifouling für 2016 nach. So soll es nicht wieder aussehen
Bild
Das war mit VC17m extra. Das Bild vom Unterwasserschiff mit dem normalen VC17 m wollt ihr gar nicht sehen. Ich hatte dieses Jahr VC Offshore drauf. Und nur ganz wenig Bewuchs. Dafür muss ich das Hartantifouling dieses Jahr anschleifen. Mein Revier ist die Ostsee vor Kiel.

Kennt jemand ein selbstschleifendes Antifouling dass in der Ostsee funktioniert?

Viele Grüße
Viele Grüße
Schallplattenhörer

VA18 "make my day", Baunummer 140

Benutzeravatar
hanseat
Beiträge: 122
Registriert: 09.06.2012, 21:23
Vorname: Christian
Bootsname: haVAnna
Baunummer: 184
Revier: Trave/Lübeck(er Bucht)

Re: Antifouling

Beitrag von hanseat » 15.02.2016, 13:07

Also ich habe seit dem ersten Tag das VC Offshore drauf und sehr gute Erfahrungen damit.
Revier: Ostsee/Trave
Gruß, Christian

Benutzeravatar
schallplattenhoerer
Beiträge: 208
Registriert: 28.06.2010, 09:59
Vorname: Lutz
Bootsname: make my day
Baunummer: 140
Revier: Kieler Bucht
Wohnort: Quarnbek

Re: Antifouling

Beitrag von schallplattenhoerer » 15.02.2016, 14:29

Hallo Hanseat,

schleifst Du im Winter, oder streichst Du einfach drüber? Wie gesagt, der Bewuchs war mit VC Offshore vioel besser als mit VC17m Extra (das hatte ich auf dem Bild benutzt). Aber bei dem selbstschleifenden Antifouling kann man ja einfach drüberstreichen und bei Hartantifouling leider nicht. Wie machst Du das?

Viele Grüße
Viele Grüße
Schallplattenhörer

VA18 "make my day", Baunummer 140

fsafsa
Beiträge: 180
Registriert: 17.10.2010, 08:15
Firma: FSA Segelsport GmbH
Revier: Steinhuder Meer
Wohnort: Steinhuder Meer
Kontaktdaten:

Re: Antifouling

Beitrag von fsafsa » 17.02.2016, 02:26

Wir haben zwar nur wenige Kunden, die mit VC17m oder VC17m extra aufgrund der schwierigen
Bewuchsverhältnisse in ihrem Revier nicht zufrieden sind. Hier haben wir auf Micron Extra EU umgestellt
und siehe da : top zufrieden.

Allerdings muss das bisher verwendete 17m komplett und restlos bis auf die Grundierung
entfernt werden. Wir tragen hier aus Sicherheitsgründen vor dem Auftrag des neuen Antifoulings
nochmals 2 Schichten Epoxy-Grundierung VCTar2 auf, da beim Abschleifen unter Umständen
eine geringe Schicht der darunter liegenden Grundierung abgetragen wird.

FSA

Benutzeravatar
hanseat
Beiträge: 122
Registriert: 09.06.2012, 21:23
Vorname: Christian
Bootsname: haVAnna
Baunummer: 184
Revier: Trave/Lübeck(er Bucht)

Re: Antifouling

Beitrag von hanseat » 17.02.2016, 21:47

Moin, also im Herbst wird nur gekärchert. Dadurch ist das Unterwasserschiff dann eigentlich auch sauber.

Im Frühjahr wird dann einmal fix mit dem Excenter angeschliffen, neues Offshore aufgerollt, fertig. Ich finde es ist ein vertretbarer Aufwand.
Gruß, Christian

Varianta
Beiträge: 54
Registriert: 17.04.2013, 11:23
Vorname: Burkhard
Bootsname: Delight
Baunummer: 32
Revier: Lippesee

Re: Antifouling

Beitrag von Varianta » 05.03.2016, 16:56

Hallo zusammen,

hat einer von Euch schon mal von dem Zeug gehört?

http://www.speedliner-deutschland.de/boats.asp

Einmal aufgetragen und Ruhe. Kein erneutes, jährliches Auftragen von Antifouling in den nächsten Jahren. Kommt aus den USA und wird dort wohl recht häufig zur Anwendung gebracht. Extrem hohe mechanische Belastbarkeit, Verwendung auch in der Lebensmittelindustrie. Damit werden Schwimmbäder, Ladeflächen von LKW's und Pickups , Caravans sowie die Wasserläufe in Funparks beschichtet. Die Beschichtung für Boote ist eine spezielle Ausführung. Für die Varianta ca. 7 kg. Die Oberfläche soll der Geschwindigkeit zuträglich sein.
Nachteil: der alte Mist muss wieder runter. Aber eben dafür Ruhe in den nächsten Jahren.

Gruß aus Paderborn

Burkhard

Benutzeravatar
hanseat
Beiträge: 122
Registriert: 09.06.2012, 21:23
Vorname: Christian
Bootsname: haVAnna
Baunummer: 184
Revier: Trave/Lübeck(er Bucht)

Re: Antifouling

Beitrag von hanseat » 08.03.2016, 18:20

Also ich kann mir nicht vorstellen dass das funktioniert. Ich kenne das als Schutz für Ladeflächen von Pick-Ups. Aber als Bewuchsschutz für's Unterwasserschiff... Ich bin skeptisch.
Gruß, Christian

Varianta
Beiträge: 54
Registriert: 17.04.2013, 11:23
Vorname: Burkhard
Bootsname: Delight
Baunummer: 32
Revier: Lippesee

Re: Antifouling

Beitrag von Varianta » 12.03.2016, 00:04

Hier noch die Interseite des Herstellers:
http://speedliner.com/spray-in-bedliner ... d-trailers

und hier noch was ich in einem Forum gefunden habe:
http://www.ybw.com/forums/archive/index ... 34232.html

Nur habe ich leider keine Erfahrungsberichte oder Referenzen finden können :(

Gruß aus Paderborn

Burkhard

Benutzeravatar
schallplattenhoerer
Beiträge: 208
Registriert: 28.06.2010, 09:59
Vorname: Lutz
Bootsname: make my day
Baunummer: 140
Revier: Kieler Bucht
Wohnort: Quarnbek

Re: Antifouling

Beitrag von schallplattenhoerer » 10.04.2016, 20:46

Ich hab dann wieder VC Offshore draufgeknallt. Sieht gut aus. Nächste Woche geht's ins Wasser!Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Viele Grüße
Schallplattenhörer

VA18 "make my day", Baunummer 140

Antworten