Es geht weiter !!!

  • Das ist schon ein paar Jahre her. Macht 11.000. Dann wart Sie glaube ich an Anfang sehr knapp kalkuliert. Macht 12.500. Wenn dann auch noch bessere Beschläge verbaut werden, mag der Preis schon in Ordnung gehen.


    Viele Grüße
    Stefan

  • Na ja, leider entwickelt sich mein Gehaltscheck und wahrscheinlich der vieler anderer VA 18-Interessenten nicht im gleichen Maße mit. :D


    Und solange ist die "1. Neuauflage" nun auch noch nicht her. Und das immer nur mit besseren Beschlägen etc. zu begründen ist m.E. auch zu kurz gegriffen.
    Denn das Schöne am Konzept war ja eigentlich, dass das Boot als preiswertes Einsteigermodell positioniert worden ist, dass sukzessive aufgerüstet werden und mit den Ansprüchen des Seglers mitwachsen kann. Ich z.B. will als Anfänger keine Regatten segeln, sondern einfach abschalten und Spaß am Segeln haben.....


    Warten wir also einfach mal ab, was die Zeit so bringt :D

  • Liebe VA18 Freunde,


    schön das die VA18 weiter gebaut wird, war mir eigentlich schon klar als die Produktion bei Hanse eingestellt wurde.
    Scheinbar haben aber einige Leser kein reelle Vorstellung davon was die VA18 eigentlich segelfertig kostete.
    Ich liste zusätzlich zum Grundpreis von seinerzeit 11.950,-- oder Anfangs 10.950,-- mal ein paar Sachen auf:


    Osmoseschutz
    Antifouling
    Badeleiter
    Motorhalterung
    Fender
    Festmacher
    Paddel
    Persenninge
    Trailer
    Gennakerpaket
    Fallentaschen
    Pinnenausleger
    Polster


    ganz zu schweigen vom Austausch der mangelhaften serienmäßigen Schotbasen......


    Unter 20.000,-- war eine VA18 gar nicht zu bekommen !
    Wenn der Neustart bei 15.000,-- beginnt sogar mit einem hochwertigeren Rigg, scheint das ein überaus faires Preisgefüge zu sein.
    Ich freue mich auf viele neue Schwesterschiffe zu meiner Baunummer 245 und wünsche dem neuen Hersteller allen erdenklichen Erfolg.
    Ich hoffe natürlich das uns der super kompetente Händler FSA erhalten bleibt :-)


    Gruß
    Fips

  • Zitat von Fips

    Unter 20.000,-- war eine VA18 gar nicht zu bekommen !


    Hallo,


    naja, für meine VA18 habe ich komplett "segel- und reisefertig" damals ca. 13.000€ bezahlt. Nicht enthalten sind Trailer, Motor, Gennaker und Fallentaschen, sonst aber genauso wie oben angegeben. Denn nicht jeder braucht alles und bei einem anderen Bootstyp kommt das ja dann ggf. auch noch hinzu.


    Den Motor habe ich von Vorgängerboot übernommen (neu etwa 650€), in der dritten Saison habe ich mir noch ein Maindrop (ca. 500€) und die alternativen Fockschotbasen (ca. 300€) gegönnt. Mit dieser Ausstattung bin ich bis heute (fünfte Saison) unterwegs und vermisse eigentlich nichts.


    Auschlaggebend war für mich damals nicht zuletzt auch der attraktive Preis. Und ein Boot ohne viel Schnickschnack. Wenn also die Grundversion nun deutlich teurer werden sollte, wird es wohl etwas schwieriger. Denn dann ist der Abstand zu alternativen Booten mit echtem Schiebeluk ("Wuchti" ist ja nun wirklich nicht so toll) und besserer Fockschotlösung nicht mehr ganz so groß. Denn das sind für mich im Moment noch die "Hauptmängel", mit denen ich aufgrund des Preises aber gut leben kann,.


    Schönen Gruß
    Frank

  • Nun ist es soweit, ab August 2015 werden die ersten Varianta 18 von Freienohl aus ausgeliefert. Ehemalige Dehler Mitarbeiter, die Brüder Hoffmann, haben Teile des alten Standorts von Dehler übernommen. Über 30 Jahre Erfahrung im Bootsbau stehen für die Qualität der Varianta 18. Das System der Variantapoints werde ich beibehalten. Wer Variantapoint letztendlich werden wird steht noch nicht final fest. Mich würde es freuen, wenn die den meisten schon bekannten VA18 Händler weiterhin als Variantapoints agieren werden.
    Die Varianta 18 wird von der renommierten Werft Polar Shipyard, die u.A. für den Bau des nordischen Folkeboots bekannt ist, gebaut. Die Endmontage, sowie die Auslieferung der VA18, erfolgt in Freienohl. Für Fragen bin ich unter varianta18@gmail erreichbar.
    Der Cossisegler
    Bernd Cwielong

  • Nunja, bald ist es soweit dass die erste neue Varianta 18 fertig sein wird. Fleißig wird bei
    der Werft Polar Shipyard die Varianta 18 neu belebt. Einige Veränderungen/ Verbesserungen
    wird es geben. Seid gespannt auf die Alteneue Va18. Besucht auch einmal die PS Seite. Es ist
    recht interessant was dort so gebaut wird. Auf jeden Fall ist die Varianta 18 dort in besten
    Händen. Die Webseite : http://www.polar-Shipyard.com ist recht interessant. Einige Fotos der VA18
    sind auch zu sehen. Dieser aber noch von der Alten VA18.


    Euer Cossisegler

  • an schebun:


    ja im Moment scheinen einge ihre VA 18 verkaufen zu wollen. Was mich einwenig wundert, da es so ein tolles Boot sein soll.


    Das mit den 15.000 € habe ich auch schon gehört und meine eigene Meinung dazu. Für mich ist sie dann eigentlich nicht mehr interessant.


    Leider scheint sich der kolportierte Preis auch auf den Gebrauchtmarkt auszuwirken.


    Bin dennoch gespannt wie sich das Ganze weiterentwickelt.

  • Naja, was heißt auswirkung auf den Gebrauchtmarkt
    Meine biete ich für 15.000 vb an
    Unterm strich gebe ich mich mit weniger zufrieden.
    Nach "altem Preis" würde mein Boot, wenn Du es jetzt bei FSA bestellst über 21.000 eur kosten.


    Sagen wir mal ich würde 14.000 bekommen, dann wäre das ein Preisverlust von mehr als 1/3...
    Keine Ahnung, ob das bei anderen Booten weniger ist aber ich finds beachtlich.

  • Die Frage nach der Internetseite kann ich beantworten. Diese Seite ist in kürze online. Sie wird spätestens zur Hanseboot freigeschaltet. Auf der Hanseboot wird die neue/alte VA18 in Halle 6 am Stand der Spasskisteninsel ausgestellt. Über regen Besuch von Euch würde ich mich sehr freuen. Wer vorab konkrete Fragen zur neuen Varianta 18 hat, kann diese auch über meine Mail Adresse varianta18@gmail stellen.
    Über die Seite https://www.facebook.com/Die-n…697683657028832/timeline/ bekommt Ihr weitere Informationen.


    Grüße Bernd Cwielong

  • Hallo zusammen,


    wir haben die #299 und können nur sagen: SIE ist die Quintessenz der VA18-Bootsbaukunst!
    Alles ist perfekt, alles passt, es gibt keinerlei Mäkelei an irgendwas an diesem Boot!


    Spaß beiseite: Unsere AMBATA hat auch ihre Macken. Ich kenne diese zum Teil im Detail, zum Teil noch gar nicht. Ich bin aber offen für ihre Überraschungen.
    Dieses Jahr waren wir insgesamt 3 Wochen zwischen Sonderborg, Horuphav und den Ochseninseln unterwegs - ein schlichtweg geiler Törn mit allem, was dazu gehört.
    Und: Ich möchte mit nichts auf der Welt gegen dieses Schiffchen tauschen!


    Dieses Boot hat die Klasse für ein "Leben nach der #299". Viel Platz im Cockpit, ausreichend Platz unter Deck, viel Spaß hoch am Wind, ordentlich Speed vor dem Wind, wenn man einen Parasail sein eigen nennen darf.
    Und das alles trailerbar und für erschwingliches Geld.


    Was wollt Ihr mehr? Schlagt zu und segelt los - was besseres kann ich Euch nicht raten.
    Doch, eins noch: Geht Wahrschau nach anderen VA18 - ich glaube, das kann alles noch ein Riesenspaß werden, wenn wir wir uns unterwegs begegnen!


    Schöne kurze Winterpause, Handbreit, Stefan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!