Mastlegevorrichtung, Mast legen

  • Ich habe mir dieses Jahr eine Jütteinrichtung selbst gebaut. Hat unter 100€ gekostet und hervorragend funktioniert.


    Besteht aus einem Querholz auf höhe des Mastes und zwei Rohren die zu einem Dreieck zusammengeschraubt wurden. Dann das Gannakerfall und die Großschot zum legen/stellen zusammengeschäkelt.


    Hab leider keine vernünftigen Bilder gemacht, aber vielleicht kann man ja was erahnen.

  • Hallo Karsten,


    da ich die Vorrichtung ja nur 2 mal im Jahr benötige, finde ich die größe OK. Bleibt ja nicht angebaut.


    Ich denke eine gewisse größe ist aufgrund der auftretenden Kräfte erforderlich. Es sei denn, du entwickelst eine Profilösung aus VA die dann auch das ganze Jahr über angeschlagen bleiben kann. Dann bist du aber vermutlich weit über 2000€.

  • Hallo Christian,
    mir gefällt deine Mastlegevorrichtung. Beschreibe bitte mal wie das Querholz aufgebaut ist und wie es an Deck befestigt ist. Auf dem Foto sehe ich die Rollfocktrommel nicht. Werden die beiden Rohre unterhalb der Rollfocktrommel montiert?


    Gruß
    VarianteBe

  • Moin, freut mich :)


    Kann ich schwer beschreiben, aber ich versuch's mal...


    Der "Querbalken" wird mit Ratschengurten auf dem Vorschiff befestigt (Wandtenpüttinge und Vorschiffsklampe). An diesem Querbalken sind dann im gleichen Drehpunkt wie der Mast die beiden Rohre befestigt. An dem Punkt wo die Rohre zusammenlaufen wird zum einen das Vorstag angeschlagen, zum anderen die Großschot mit einem langen Tampen. Dann kann man mit derGroßschot ganz einfach den Madt stellen/legen.


    Klingt irgendwie kompliziert. Ich mach mal Fotos im Frühjahr.


    Gruß, Christian.

  • Hey Leute,


    auch wir Kranen mehrmals im Jahr, legen und stellen den Mast.
    Am einfachsten geht es mit der teleskopierbaren Maststütze von FSA Segelsport.
    Ich mache das mit meinem 14 jährigen Sohn ganz easy in 10 min.
    Wir verwenden die Großschottallie am Vorstag als Übersetzung.
    Der Mast ist ja relativ leicht.


    O.K. auf der Müritz z.B. bei den ganzen Brücken müsste man eine dauerhaft montierte Jüttvorrichtung fahren.
    Aber zum Setzten und Legen in der Box geht es mit der FSA Maststütze meines Erachtens perfekt.


    Demonstation gerne am Möhnesee bei Kumpel Nanuk oder mir.


    eine schöne Saison 2015 Euch allen !


    Gruß
    Fips

  • Hallo,
    wie macht ihr das mit den Wanten beim Maststellen? Nach meiner Überlegung und Prüfung mit dem Zirkel in der Bauzeichnung der VA18 können die Wanten vor dem Maststellen bereits angeschlagen sein.

      Mastdrehpunkt ist höher als Drehpunkte der Püttinge
      Püttinge sind achterlicher als der Mastdrehpunkt


    Bei gestelltem Mast ist dann nur die Wantenspannung einzustellen.
    Was meint ihr?


    Ahoi
    VarianteBe

  • Hallo,


    die Wanten kannst Du vorher angeschlagen haben, sie sollten aber natürlich nicht zu kurz eingestellt sein. Ich lass die vom Mastlegen gefundene Einstellung über Winter unverändert und schlag die dann - nach dem Mastfußbolzen - so wieder an, während eine zweite Person den Mast in der Plicht hoch hält. Dann ziehe ich am Vorstag den Mast in die angeschlagenen Wanten rein. Die zweite Person drückt dann den Mast in die Wantenspannung, während ich auf dem Vordeck das Vorstag anschlage.


    Viele Grüße

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!