Wohin mit der Lukabdeckung?

  • Hallo,


    seit 3 Wochen habe ich nun auch meine VA18 mit der Baumummer 265.
    Freitag haben wir gekrant und Samstag und Sonntag konnten wir bereits Segeln.


    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Lukabdeckung bei jeder Wende einmal quer durch den Salon gerutscht ist.
    Meine Frage daher: Was macht ihr mit der Abdeckung und dem Steckschott während ihr unterwegs seid?
    Vielleicht irgendwie befestigen?



    Viele Grüße
    Christopher

  • Hallo Christopher,


    erstmal Glückwunsch zum Schiffchen und Willkommen im Forum.


    Wir packen den Deckel ("Trümmi") und das Schott immer in die Backskiste.
    Hat 'ne Weile gebraucht, bis ich den Trick raushatte: Trümmi waagrecht in die Backskiste schieben, die runde Seite mit den Knöppen voraus, (am besten Oberseite nach unten), bis Du an der Bordwand ankommst. Dann nach oben in den riesigen Hohlraum unter den Duchten abbiegen, bis Du die "Verschluss-Seite" von Trümmi in der Backskiste absenken kannst.


    Uff. Ich hoffe, das ist halbwegs nachvollziehbar. Ansonsten solange probieren, bis es klappt... :D


    Viele Grüße,
    Matthias

  • Habe mir eine Antirutschmatte aus dem Autozubehör ins Boot vor den Mast gelegt. Trümmi drauf, Schott oben rein … hält. Nix rutscht.
    Geht aber nur, da noch keine Polster im Boot sind.


    Dauerhaft werde ich mit diesen beiden Teilen aber nicht durch die Gegend schippern.

  • Hey Christopher,
    Hast du die Neue von Fsa am Moehnesee ?
    Ich liege mit Nr 245 zusammen mit Nanuk Nr 158
    Im nachbarbecken beim ycwa.
    Gern würden wir mit dir Kontakt aufnehmen zwecks Erfahrungsaustausch.
    Gruß
    Fips

  • Hallo,
    Danke für die vielen schnellen Antworten!
    An die Backskisten hatte ich auch schon gedacht, hatte aber befürchtet dass die beiden darin auch herumfliegen. Das werde ich aber direkt am Wochenende Mal testen!
    Matthias Danke für die Anleitung, damit kriege ich das bestimmt hin ;)
    Ansonsten gefällt mir die Idee mit den Antirutschmatten auch gut, danke dafür!


    Ja Fips, ich bin im WYD und habe meine 505er für die VA18 hergegeben. Ich bin aber bisher begeistert von der agilen Kiste, auch wenn wir Sonntag bei herrlichem Wind arg mit der luvgierigkeit zu kämpfen hatten. Da fehlt doch irgendwie das Trapez :D
    Sehr gerne nehme ich mit euch Kontakt auf, das hatte ich eh schon vor! Auch wenn ich glaube ich vor allem von euren Erfahrungen profitieren kann.


    Viele Grüße
    Christopher

  • Hey Christopher,


    der Lukendeckel ist ja so groß wie ein Campingtisch. Er ist auch recht kratzempfindlich !
    Kollege Nanuk und ich lassen den Decken immer auf dem Steg liegen und decken damit unsere Vollpersenning ab. Gummistrop drauf und ab.
    Für rund Rügen diesen Sommer muss ich mir da was einfallen lassen. Ich probiere das mit der Backskiste aus, polstere sie aber vorher mit einer Isomatte aus.


    Zum Thema Luvgierigkeit ist sicher schon viel beschrieben worden, ich war am Samstag bei 3-4 auf dem Teich.
    ich hatte einen 100 KG Vorschoter und seine Frau (50KG) auf der Kante im Ausreitgurt (meine Wenigkeit 100KG) ebenfalls im Gurt.
    Laut GPS hatten wir 5,7 kn am Wind ! Ohne Gennacker Raum 6,4 kn
    Ruderdruck hatten wir wenig.
    Bei einem 40KG Vorschoter sieht die Welt da aber ganz anders aus !
    da gibt es bei zu viel Druck leichte Strömungsabrisse am Ruder, da hilft nur Schot fieren oder Reffen :-)


    Die Karre ist schön breit und lässt sich meines Erachten sehr gut mit Gewichtstrimm segeln wenn es stärker weht.
    Die Oberwanten fahre ich mit 20% Spannung die Unterwanten mit 15%. Die Mastbiegung beträgt dann an der tiefsten Stelle ungefähr 6-7 cm.


    Kollege Nanuk und ich sind letztes Jahr bei 4 bft gegeneinander gesegelt. Er mit Reff, ich ohne Reff. Er war genau so schnell wie ich.
    Ein Reff macht meiner Erfahrung ab 4 bft. Sinn.


    Gruß
    Fips
    ich mail dir gleich meine Kontaktdaten

  • Hallo nochmal,


    die Sorge, daß die Deckel in der Backskiste verkratzen ist natürlich berechtigt. Den Einen ist das vollkommen wurscht, den Anderen kann ich die passenden Stautaschen empfehlen. Die haben wir bei unserem POS (VA-Yachting) gekauft und halten die Teile auf Dauer ansehnlich. Ist vielleicht ein bisschen spiessig, aber naja... ;)


    Viele Grüße,
    Matthias

  • Hallo Christopher ,


    Herzlichen Glückwunsch zum Boot und viel Spaß mit der Knuddelkiste.



    Ich war am O.-Son. auch auf dem Wasser, auf der anderen Seite der Brücke. Keine Probleme . Sollen in Böen 5 Beauf. gewesen sein. War ja auch gleich ein guter Einstieg für Dich.


    Sicherlich werden wir uns demnächst treffen und können dann Erfahrungen austauschen.


    Liebe Grüße Nanuk

  • Hallo,


    ich hatte mir vorgestern "Poppy" mal auf der "Wickie" von Renz Yachting in Schleswig angesehen und bin begeistert.
    Daraufhin habe ich mir das Teil direkt bestellt.
    Klar, ist Geld, aber "Trümmi" geht aus meiner Sicht nur im Winterlager!
    Da wir eher Fahrtensegeln werden (HR, DK) ist es in Kombination mit der Sprayhood eine optimale Lösung.
    Siehe auch bei Digger, dort waren "Poppy" und Sprayhood schon im Extremeinsatz.


    Schönes Wochenende, wenn es soweit ist, Stefan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!